gefühllos
Adjektiv:

Worttrennung:
ge·fühl·los, Komparativ: ge·fühl·lo·ser, Superlativ: am ge·fühl·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈfyːlˌloːs]
Bedeutungen:
[1] körperlich: keinen Tastsinn habend
[2] seelisch, negative Konnotation: kein Mitgefühl habend, wenig von den Bedürfnissen anderer mitbekommend oder diese ausblendend
Herkunft:
strukturell: Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Gefühl und dem Adjektiv los
Gegenwörter:
[1, 2] gefühlvoll
[2] einfühlsam, emfindsam, emphatisch, mitfühlend, sensibel
Beispiele:
[1] Nach der Schneeballschlacht sind meine Hände ganz gefühllos.
[1] Ich spüre meine Zehen vor Kälte nicht mehr, meine Füße sind komplett gefühllos.
[1] Dabei ist vor allem darauf zu achten, dass die Zehen geschützt sind, da diese im regelmäßig sehr kalten Wasser schnell gefühllos werden.
[1] Ich komme gerade vom Zahnarzt, nach der Betäubung ist meine rechte Gesichtshälfte ganz gefühllos.
[1] Die Lenkung des neuen XYZ-Autos ist schwammig und gefühllos.
[1] Ich habe fünf Wochen kein Tischtennistraining mehr gehabt, ich spiele völlig gefühllos.
[2] Marianne wirft ihm [dem Schwiegervater] vor, gefühllos und abweisend zu sein.
[2] „Da bist du ja.“ Ihre Stimme hallte zu ihm herüber und wirkte dabei noch kühler, noch gefühlloser als sonst.
[2] Man muss nicht so gefühllos sein, sich nach drei Jahren von seiner Freundin per SMS zu trennen.
[2] Unsere Wirtschaftsform ist, wie Marx es sah, unbarmherzig und zynisch, es zählt nur das nackte Interesse, nur die gefühllose 'bare Zahlung'.
[2] Weihnachten [darf] nicht zu einem Fest werden, an dem man sich für Geschenke [abmüht], aber gegenüber Ausgegrenzten gefühllos [bleibt], sagte Papst Franziskus in der Christmette im Petersdom.
[2] [Ein 14-jährigen Tatverdächtiger war festgenommen worden.] Der Junge wurde bereits nach der Tat als Zeuge vernommen und zeigte sich damals gefühllos und abgeklärt.
[2] Vor Gericht hatte [Zdenek H.] sich gefühllos und ohne Reue gegeben.
[2] Hillary Clinton gilt als durchaus kompetent, aber berechnend und gefühllos.
[2] „Dass [der britische Aussenminister] Boris Johnson diese Toten [der libyschen Stadt Sirte] für einen Witz hält, für eine bloße Unannehmlichkeit, bevor britische Unternehmen die Stadt in einen Badeort verwandeln können, ist unglaublich krass, gefühllos und grausam“, sagte [Emily Thornberry, Labour Party].
[2] [Die britische Premierministerin Theresa] May wirkte gefühllos, abgehoben, ohne Verständnis für die wirklichen Anliegen der Menschen.
[2] Frauen sind emotional klug und kümmern sich um andere, Männer sind Einzelgänger und gefühllos – diese Art von Vorurteilen zementieren toxische Rollenklischees.
[2] Jede und jeder kann das [in unserer Gesellschaft] täglich erleben und manchmal auch erleiden: die Kluft zwischen Menschen, die sich gegenüber anderen respektvoll, freundlich, mitfühlend und in der Mehrheit auch solidarisch verhalten – und denen, die saugrob, ruppig, gefühllos, aggressiv auftreten.
[2] [Ich sollte wegen meiner bipolaren Störung] jetzt ein Medikament wie Lithium nehmen, das [mich] unter eine Käseglocke verbannt, [mich] gefühllos macht.
Übersetzungen:

[1] keinen Tastsinn habend




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch