unwesentlich
Adjektiv:

Worttrennung:
un·we·sent·lich, Komparativ: un·we·sent·li·cher, Superlativ: am un·we·sent·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌveːzn̩tlɪç]
Bedeutungen:
[1] den Kern einer Sache nicht bestimmend, von geringer Bedeutung
[2] in sehr geringem Maße
Herkunft:
Derivation des Adjektivs wesentlich mit dem Präfix un-
Synonyme:
[1] nachrangig, nebensächlich, vernachlässigbar, unbedeutend, unerheblich, unmaßgeblich, unwichtig
[2] geringfügig, minimal, vernachlässigbar, unbeträchtlich, adverbial: kaum
Gegenwörter:
[1] ausschlaggebend, bedeutend, erheblich, konstitutiv, maßgeblich, wesentlich, wichtig
[2] beträchtlich, deutlich, wesentlich
Beispiele:
[1] Es handelt sich hierbei um einen unwesentlichen Aspekt, welcher der Einleitung einer fruchtbaren Diskussion nicht zu helfen vermag.
[2] Mit der neuen Umgehungsstrecke ergäbe sich nur eine unwesentlich kürzere Fahrzeit.
[2] „In einer Zeit, da ein Mittelklassewagen wie der andere aussieht und sich auch moderne Verkehrsflugzeuge im Design nur unwesentlich voneinander unterscheiden, ist der Airbus A 380 eben ein besonderes Fluggerät.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch