zerstoßen
Verb:

Worttrennung:
zer·sto·ßen, Präteritum: zer·stieß, Partizip II: zer·sto·ßen
Aussprache:
IPA [t͡sɛɐ̯ˈʃtoːsn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas (mit einem Mörser, Stößel) zerstampfen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs stoßen mit dem Präfix zer-
Synonyme:
[1] mahlen, pulverisieren, schroten, stampfen, stoßen, zerbröckeln, zerbröseln, zerdrücken, zerkleinern, zerkrümeln, zermahlen, zermalmen, zerreiben, zerstampfen
Beispiele:
[1] Das Aroma von Kümmel entfaltet sich am besten, wenn er nicht in Pulverform verwendet, sondern die ganzen Körner direkt vor der Verwendung frisch zerstoßen werden.
[1] Gerichte bekommen mehr Pfiff, wenn die verwendeten Gewürze vorher im Mörser zerstoßen werden.
[1] Wir geben eine kleine Menge Bohnen in den Mörser und fangen an die Bohnen zu zerstoßen.
[1] Wir zerstoßen den Kaffee solange, bis das Kaffeepulver für unsere Kaffeezubereitungsart geeignet ist.
[1] Im Einzelnen geht man so vor: Im Mörser Knoblauch, Salz und Basilikumblätter zerstoßen.
[1] Die Mandeln im Mörser zerstoßen, bis ein grobes Mehl entsteht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch