untergraben
Verb, untrennbar:

Worttrennung:
un·ter·gra·ben, Präteritum: un·ter·grub, Partizip II: un·ter·gra·ben
Aussprache:
IPA [ˌʊntɐˈɡʁaːbn̩]
Bedeutungen:
[1] im Erdreich unterhalb von etwas die Erde entfernen (graben)
[2] übertragen: eine Position/Wirkung/Erscheinung zerstören, indem mehr und mehr (kleine) Schäden zugefügt werden
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb graben mit dem Derivatem unter-
Gegenwörter:
[1] errichten
[2] loben, stützen
Beispiele:
[1] Die Wühlmäuse untergraben die Fundamente.
[2] Sie sägt an meinem Stuhl! Sie untergräbt systematisch meine Autorität! Und keiner tut was dagegen!
Verb, trennbar:

Worttrennung:
un·ter·gra·ben, Präteritum: grub un·ter, Partizip II: un·ter·ge·gra·ben
Aussprache:
IPA [ˈʊntɐˌɡʁaːbn̩]
Bedeutungen:
[1] in das Erdreich (grabend) einbringen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb graben mit dem Derivatem unter-
Gegenwörter:
[1] verstreuen
Beispiele:
[1] Wir verteilten die Pferdeäpfel auf dem Beet und gruben sie dann unter.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch