Feldfrucht
Substantiv, f:

Worttrennung:
Feld·frucht, Plural: Feld·früch·te
Aussprache:
IPA [ˈfɛltˌfʁʊxt]
Bedeutungen:
[1] meist im Plural: Ackerbau: auf Äckern/Feldern in großen Mengen angebaute Kulturpflanzen (beispielsweise Getreide: Weizen, Gerste, Roggen, Mais; Gemüse: Kartoffeln, Kohl, Rüben, Zuckerrüben; Früchte/Obst: Erdbeeren)
Herkunft:
strukturell:Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Feld und Frucht
Gegenwörter:
[1] Gartenfrucht
Beispiele:
[1] Insekten, insbesondere Mücken, haben bei uns Menschen nicht den besten Ruf. Nur geht dabei schnell vergessen, dass Insekten unsere Obstbäume und Feldfrüchte bestäuben.
[1] […] Pavian-Horden [bedrohen] Farmtiere und machen sich über Feldfrüchte her.
[1] Manfred Koppenhagen baut seit Anfang der 1980er-Jahre auf 70 Hektar lehmig-sandigem Boden verschiedene Feldfrüchte an: Mais, ein wenig Erbsen und Soja, aber vor allem Getreide.
[1] Wegen der anhaltenden Trockenheit rechnet der niedersächsische Bauernverband mit schlechten Erträgen in diesem Jahr. Neben dem Getreide sind auch andere Feldfrüchte betroffen.
[1] Die Landwirtschaft muss [angesichts der Dürreschäden in einigen Teilen Deutschlands 2018] wieder ein Stück weit interne Risikoabsicherung betreiben. Das heißt, sie muss mehr verschiedene Feldfrüchte anbauen.
[1] Besonders in den Tropen werden viele Anbaugebiete völlig umgestellt werden müssen. „Viele der Feldfrüchte wie Mais und andere Getreidesorten sind bereits an den Grenzen ihrer Hitzetoleranz angekommen“, betont die Agrarexpertin [Sonja Vermeulen, Research-Leiterin des Forschungsprogramms zu Klimawandel, Landwirtschaft und Ernährungssicherheit bei der Beratungsgruppe für internationale Agrarforschung (CCAFS)]
[1] Die Frauen [in Bolivien] bauen nun eine größere Bandbreite an Feldfrüchten an. Das hat für sie den Vorteil, dass sie vielfältige Produkte verkaufen und auch selbst essen können.
[1] Die größte Herausforderung des Jahres für die Landwirte im Norden beginnt Mitte Juli. Die Ernte! Wintergerste, Raps, Weizen – in schneller Abfolge reifen die Feldfrüchte heran und müssen eingebracht werden.
[1] Ob Obst, Feldfrüchte oder so manches Gemüse: Gelangen die Pollen einer Pflanze nicht auf die Narbe einer anderen, wächst weder Obst noch Gemüse. Dabei können weder Maschinen noch der Mensch die Bienen ersetzen.
[1] Das Lassa-Virus ist eine Zoonose – also eine Krankheit, die in der Regel von Tieren auf Menschen übertragen wird. […] Vor allem Garten- oder Feldfrüchte, die durch Kot, Urin oder Blut der Nagetiere verunreinigt sind, können für den Menschen gefährlich werden.
Übersetzungen:

[1] auf Äckern/Feldern in großen Mengen angebaute Kulturpflanzen




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch