Jänner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Jän·ner, Plural: Jän·ner
Aussprache:
IPA [ˈjɛnɐ]
Bedeutungen:
[1] Österreich, sonst seltener in Süddeutschland sowie in der Schweiz, mundartlich in Frankreich (Elsass, Lothringen), Nordamerika (Pennsylvaniadeutsch), pfälzisch historisch (Galizien): erster, 31-tägiger Monat im Kalenderjahr
Herkunft:
Das Wort geht auf die vulgärlateinische/spätlateinische Form Ienuarius, einer Variante von lateinischem Ianuarius, zurück. Diese wird ins Althochdeutsche entlehnt als jenner, welches selbst jedoch erst in einer Handschrift aus dem 12. Jahrhundert belegt ist. Dessen mittelhochdeutsche Formen lauteten jener und jenner, aus denen wiederum die neuhochdeutschen Formen Jenner und Jänner entstanden. Bis ins 18. Jahrhundert hat sich insbesondere die Form Jänner gehalten, wurde aber dann von der in gelehrter Entlehnung neu entwickelten Form Januar in die oberdeutschen Mundarten, besonders in den schweizerischen und österreichischen Sprachraum abgedrängt.
Synonyme:
[1] Januar
[1] veraltet: Eismonat/Eismond, Hartmonat/Hartmond, Hartung, Schneemonat/Schneemond, Wintermonat/Wintermond
Gegenwörter:
[1] Februar/Feber, März, April, Mai, Juni/Juno, Juli/Julei, August, September, Oktober, November, Dezember
Beispiele:
[1] Das Buch erschien am 5. Jänner 1850.
[1] Im Jänner reiste die Familie dann wieder nach Kopenhagen.
[1] „Wo ich zum Stehen komme, in der größten Erschöpfung, liegt ein Brief, er betrifft den 26. Jänner und hat etwas mit einem Kind zu tun, der Brief ist sehr kompliziert zusammengefaltet und mehrfach verschlossen.“
[1] „Ein klarer, kalter Wintertag war dieser 8. Jänner.
[1] „Aber es ist kaltschwarzer Januar, Jänner, wie Beat und seine Tante Evi so freundlich sagen.“
[1] „In den letzten 19 Jännern davor wurden durchschnittlich minus 1,3 Grad gemessen.“
[1] „Am Jahresende kostete der Lungenbraten etwa 70 Prozent mehr als im Jänner.“
[1] „,Wer, wenn ich schriee, hörte mich denn aus der Engel Ordnungen?‘, lautete Rainer Maria Rilkes Frage, die er im Wind des Jänners 1912 über den Klippen hörte.“
[1] „Alle auf der Stufe von einfachen Gesetzen oder Verordnungen stehenden Rechtsvorschriften des Bundes, die vor dem 1. Jänner 1946 kundgemacht wurden und noch als Bundesrecht in Geltung stehen, treten, sofern sie nicht im Anhang zu diesem Bundesgesetz angeführt sind, mit Ablauf des 31. Dezember 1999 außer Kraft.“
[1] „Trotzdem hatte sie nicht erwartet, dass sie eines Morgens, Jänner oder Feber, in die Küche käme, dort Rüben und Erdäpfel auf dem Arbeitstisch vorfände und die ihr von hier auf jetzt unerträglich würden.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch