Hartung
Substantiv, m:

Worttrennung:
Har·tung, Plural: Har·tun·ge
Aussprache:
IPA [ˈhaʁtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] erster Monat des Jahres: Januar
Herkunft:
althochdeutsch: hartimanot, hertimanot, mittelhochdeutsch: hartmanot, hartman, altfränkisch: wintarmânôt; abgeleitet von hart im Sinne der Bedeutung kalt bzw. gefroren.
Synonyme:
[1] Hartmond, Hartmonat, Eismonat, Schneemonat, Wintermonat, Januar, Jänner
Gegenwörter:
[1] Hornung, Lenzing, Ostermond, Wonnemond, Brachet, Heuert, Ernting, Scheiding, Gilbhart, Nebelung, Julmond
Beispiele:
[1] Der Hartung ist der kälteste Monat.
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Har·tung, Plural: Har·tungs
Aussprache:
IPA [ˈhaʁtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Familienname, Nachname
Herkunft:
gebildet aus dem gleichlautenden deutschen Rufnamen (harti mit dem Suffix -ung)
Beispiele:
[1] Frau Hartung hat zu Weihnachten eine Gans bestellt.
[1] Frau Hartung ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Hartung wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Hartungs fahren heute in die Eifel.
[1] Der Hartung trägt nie die Schals, die die Hartung ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Hartung kommt, geht der Herr Hartung.“
[1] Hartung kommt und geht.
[1] Hartungs kamen, sahen und siegten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch