Leute
Substantiv:

Worttrennung:
kein Singular, Plural: Leu·te
Aussprache:
IPA [ˈlɔɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] eine Gruppe von Personen, Menschen meist unbestimmter, aber auch bestimmter Anzahl
[2] Kollektivum: die Menschen im Allgemeinen, gewöhnliche Menschen
[3] ostdeutsch, Kollektivum, veraltend: eine Anrede unter Jugendlichen oder anderen Personen gleichen Alters oder Stellung
[4] umgangssprachlich: Menschen, die zum inneren Kreis der Familie, Sippe gehören
Herkunft:
bezeugt im Mittelhochdeutschen liute, das seinerseits dem Althochdeutschen liut(i) entstammt, welches wiederum der (nicht belegbaren aber rekonstruierten) germanischen Form *leudi- „dingberechtigtes Mitglied eines Volksverbandes; (im Plural) Volk“ entspringt; diese, so wird vermutet, geht vielleicht auf die (ebenfalls nicht belegbare aber rekonstruierte) indogermanische Form *(e)leu-dʰ- „wachsen“ zurück; außerdem ist es bezeugt im Westgotischen leudes „Leute“, im Burgundischen leudis „Gemeinfreier“, in den altfranzösischen Formen liōde und liūde „Volk“, im Altnordischen ljóđr „Volk“ sowie lýđr „Leute“, im Altsächsischen liud(i), im Altenglischen lēod(a) „Edler, Bewohner eines Gebietes beziehungsweise Landes“ sowie lēod „Leute, Volk“, in der ro-Bildung mit der Bedeutung „frei“ des Griechischen {{Üt „freier Mann“ und im Lateinischen liber; ferner lassen sich außergermanisch etymologische Verwandtschaften im Altkirchenslawischen людъ „Volk“ sowie людиє „Leute“, im Litauischen liáudis „(niederes, gewöhnliches) Volk“ und im Lettischen ļàudis „Leute“ nachweisen
Gegenwörter:
[1, 2] Individuum
Beispiele:
[1] Viele Leute warten auf den Bus.
[1] Drei Leute sind zu viel.
[1] „Mit solchen Scheesen waren die Leute in Opas Jugend auf der Straße rumgegurkt.“
[1] „Die Leute mit Arbeit hatten ihre Löhne bekommen und sie in ihren Großfamilien verteilt.“
[2] Mich interessiert nicht, was die Leute sagen.
[2] „Manche Leute verneigen / Sich gern vor Leuten, die ernsten Gesichts / Langdauernd schweigen.“
[2] ironisch: Die Menschen sind gut, aber die Leute sind schlecht.
[3] Leute, Leute, so geht das nicht.
[4] Was, du bringst deine Leute auch zum Geburtstag mit?
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Leu·te
Aussprache:
IPA [ˈlɔɪ̯tə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Leut
  • Genitiv Plural des Substantivs Leut
  • Akkusativ Plural des Substantivs Leut



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.037
Deutsch Wörterbuch