Sonne
Substantiv, f, Eigenname:

Worttrennung:
Son·ne, Plural: Son·nen
Aussprache:
IPA [ˈzɔnə]
Bedeutungen:
[1] Astronomie: kein Plural: der Erde nächster Stern, Zentrum unseres Sonnensystems
[2] unzählbar: Sonnenschein oder -licht
[3] Astronomie: allgemeine Bezeichnung für irgendeinen Stern
[4] Handwerk: zusammen mit dem Kugelschlagapparat ein Arbeitsgerät des Schornsteinfegers
Herkunft:
mittelhochdeutsch sunne, althochdeutsch sunna, gotisch sunno, indoeuropäisch *sun- oder *su̯en- „Sonne“ zu *su̯el-schwelen, brennen
Synonyme:
[2] Sonnenschein
[3] Stern
[4] runde Drahtbürste, runde Stahlbürste
Gegenwörter:
[1] Erde, Mond, Planet
[2] Bewölkung, Gegensonne, Regen, Schnee, Wolke(n)
[3] Planet
Beispiele:
[1] Die Sonne geht auf.
[1] Die Personifizierung der Sonne wird auch in dem Zusatz Frau, zu „Frau Sonne“ deutlich.
[1] „Die wirkliche Bahn des Mondes ist außerordentlich kompliziert, da er sich mit der Erde um die Sonne bewegt und auch unser Sonnensystem als Ganzes nicht ruht.“
[1] „Die Sonne enthält etwa 71 % Wasserstoff, 27 % Helium und 2 % schwerere Elemente.“
[1] „Die Sonne verschwand gerade hinter den Wolken am Horizont.“
[1] „Es ist ungewöhnlich warm für Dezember, die frühe Sonne taucht alles in Gold, als hätte sie sich in der Jahreszeit vertan.“
[2] Wir hatten den ganzen Tag Sonne.
[2] Bei Sonne gehen wir in den Zoo.
[2] Geh mir aus der Sonne!
[2] Lass die Sonne in dein Herz – (Schlager)
[2] „Nahe dem Äquator gedeihen Bäume in strahlender Sonne, heftigem Regen und ganzjähriger Wärme.“
[3] Alpha Centauri ist ebenfalls eine Sonne.
[3] „Etwa 100 bis 400 Milliarden Sonnen brennen in unserer Milchstraße; im gesamten beobachtbaren Universum kommen Schätzungen auf etwa 1022 bis 1024 Sterne.“
[4] Der Backschornstein wurde mit einem großen Stahlbesen, der einen Durchmesser von 50cm hatte, gefegt. Dieser große Besen wurde auch Sonne oder Fufziger genannt.
Redewendungen:
das Land der aufgehenden Sonne – metaphorisch für Japan
die Sonne bringt es an den Tag – auf Dauer bleibt nichts geheim
die Sonne in sein Herz lassen – sich auf die Liebe oder Lebensfreuden einlassen
die Sonne lacht – die Sonne scheint
ein Platz an der Sonne – Glück und Erfolg im Leben, ein unbeschwertes Leben
es gibt nichts Neues unter der Sonne – keine Neuigkeiten auf der Welt
jemandem scheint die Sonne aus dem Arsch – jemandem geht es gut
keine Sonne sehen, keine Sonne mehr sehen – keine Aussicht auf Erfolg haben
Sonne im Herzen haben – immer fröhlich und vergnügt sein, optimistisch sein
Sonne tanken – sich sonnen, ein Sonnenbad nehmen
wie Butter in der Sonne, wie Butter an der Sonne, wie Butter der Sonne – dahinschmelzen, weich oder nachgiebig werden, nicht standhalten
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.042
Deutsch Wörterbuch