Täter
Substantiv, m:

Worttrennung:
Tä·ter, Plural: Tä·ter
Aussprache:
IPA [ˈtɛːtɐ]
Bedeutungen:
[1] jemand, der etwas getan hat, womit fast immer eine verwerfliche Tat gemeint ist; häufig im juristischen Zusammenhang gebraucht
Herkunft:
Ableitung zu Tat mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er, belegt als Grundwort von Komposita wie übeltæter seit dem 15. Jahrhundert
Gegenwörter:
[1] Opfer
Beispiele:
[1] Lehrerin: „Hier hat jemand ein sehr hässliches Bild von Carola an die Tafel gemalt. Wer war der Täter?“
[1] „Mancher Kriminalfall hat nur deshalb Berühmtheit erlangt, weil der Täter durch eine neuartige medizinische oder naturwissenschaftliche Methode überführt werden konnte.“
[1] „So führen sie die Tradition der Blutrache fort und legen fest, dass die Familie eines Ermordeten den Täter töten darf.“
[1] Zu den bizarren Pointen der furchtbaren Terrorserie in Frankreich zählt aber auch die Tatsache, dass Muslime nicht nur Täter und Opfer, sondern auch Helden geworden sind. Am Mittwoch war es der Polizist Ahmed Merabet, ein 42-jähriger muslimischer Familienvater, den die terroristischen Kouachi-Brüder brutal ermordeten.
[1] Nach über 30 Jahren tauchten nun neue Beweise gegen den Täter auf, doch weil sein Freispruch rechtskräftig ist, ist es fast unmöglich, wieder gegen ihn zu ermitteln.
[1] Dieses Jubliäum könne nur deshalb gefeiert werden, weil das Land der Opfer [Israel] dem der Täter [Deutschland] die Hand gereicht habe. "Für uns Deutsche wie ein Wunder", betonte der Außenminister.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch