Anhänger
Substantiv, m:

Worttrennung:
An·hän·ger, Plural: An·hän·ger
Aussprache:
IPA [ˈanˌhɛŋɐ]
Bedeutungen:
[1] Verkehrswesen: Fahrzeug, das über keinen eigenen Antrieb verfügt und hinter Kraftfahrzeugen mitgeführt wird
[2] Schmuckstück, das an einem Band oder an einer Kette befestigt wird
[3] Namensschild für Gepäckstücke
[4] regional: Band zum Anhängen eines Kleidungsstückes oder Ähnliches
[5] Person, die einer Gruppe oder einer Partei angehört beziehungsweise diese unterstützt
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs anhängen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Synonyme:
[1] Hänger
[5] Fan, Sympathisant
Gegenwörter:
[5] Gegner
Beispiele:
[1] Die Möbel werden auf den Anhänger geladen.
[1] „Val schaute im Anhänger nach.“
[2] Der Anhänger in Herzform hängt an Lisas Halskette.
[2] „Sie entfernte einen Anhänger von seinem Hals, und ich nahm ihm seine Börse und Uhr ab und gab sie ihr.“
[2] „Am Rückspiegel baumelt ein Anhänger von Real Madrid.“
[3] Beschrifte doch bitte noch die Anhänger, bevor wir zum Flughafen fahren.
[4] Weil du immer so an deinem Handtuch zerrst, ist der Anhänger schon wieder abgerissen.
[5] Neonazis sind Anhänger nationalsozialistischen Gedankenguts.
[5] „Die ganze Band stellt sich geschlossen hinter Billie, damit sie nicht unter Diskriminierungen zu leiden hat, und Artie Shaw wird des Öfteren deutlich, wenn er auf hartnäckige Anhänger der Rassentrennung trifft.“
[5] „Doch den ultrakonservativen Anhängern einer wortgetreuen Auslegung gilt jede Veränderung als Hochverrat.“
[5] „Zum Jahreswechsel werden 50 Regierungssoldaten verhaftet unter dem Vorwurf, heimliche Anhänger des abgesetzten Premiers zu sein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch