Begräbnis
Substantiv, n:

Worttrennung:
Be·gräb·nis, Plural: Be·gräb·nis·se
Aussprache:
IPA [bəˈɡʁɛːpnɪs]
Bedeutungen:
[1] Vorgang, einen Verstorbenen in ein Grab zu legen
[2] veraltet: für eine Leiche bestimmter Platz
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs begraben mit dem Suffix -nis
Synonyme:
[1] Bestattung, Beerdigung, Beisetzung, gehoben: Grablegung
[2] Begräbnisstätte, Grab, Grabstätte, Gruft, Totengruft, gehoben: letzte Ruhestätte, ewige Ruhestätte
Gegenwörter:
[1] Exhumierung
Beispiele:
[1] Das Begräbnis meiner Großmutter war sehr feierlich.
[1] „In den frühen Morgenstunden packte er kalt entschlossen statt der Schulsachen ein paar Kleider in seinen Ranzen, dazu alles Geld, das er sich insgeheim mühsam zusammengespart hatte, und verließ sein Elternhaus, um fast drei Jahrzehnte lang nicht wiederzukehren, auch nicht zum Begräbnis seiner Mutter.“
[1] „Als er ging, stand fest, daß wir am Begräbnis von Ditte teilnehmen würden.“
[2] „Ihr Körper schläft in Capulets Begräbnis, / Und ihr unsterblich Teil lebt bei den Engeln.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.036
Deutsch Wörterbuch