Paris
Substantiv, n, Toponym
Worttrennung:
Pa·ris, kein Plural
Aussprache:
IPA [paˈʁiːs]
Bedeutungen:
[1] Metropole in Europa und Hauptstadt Frankreichs am Fluss Seine
Herkunft:
vom keltisch-römischen Namen Lutetia Parisiorum - wörtlich: „Sumpfebene der Parisier“. Die Parisier waren ein keltischer Stamm
Synonyme:
[1] Seine-Metropole, Stadt der Liebe
Beispiele:
[1] „Paris, das noch grenzenloser als der Ozean ist, schimmerte vor Emmas Augen in purpurnem Glanz.“
[1] In Paris gibt es eine Vielzahl bedeutender Museen.
Übersetzungen:
Substantiv, m, Eigenname
Worttrennung:
Pa·ris, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈpaːʁɪs]
Bedeutungen:
[1] Name griechischen Ursprungs
Herkunft:
[1] Gestalt aus der griechischen Mythologie und Bruder des Hektor und der Kassandra
Synonyme:
[1] Alexandros
Beispiele:
[1] Paris löste den Trojanischen Krieg aus.

Substantiv, f

Worttrennung:
Pa·ris, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈpaːʁɪs]
Bedeutungen:
[1] botanisch-taxonomisch: Gattungsname der Einbeeren in der Biologie
Herkunft:
bisher ungeklärt
Synonyme:
[1] Einbeere
Beispiele:
[1] Die Gattung Paris ist in Eurasien verbreitet. In Deutschland kommt nur Paris quadrifolia, die vierblättrige Einbeere vor.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch