anschrauben
Verb:

Flexion

Worttrennung:
an·schrau·ben, Präteritum: schraub·te an, Partizip II: an·ge·schraubt
Aussprache:
IPA [ˈanˌʃʁaʊ̯bn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas mit einer Schraube befestigen oder zusammensetzen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs schrauben mit dem Präfix an-
Synonyme:
[1] anbringen, befestigen, einschrauben, festmachen, festschrauben, hineinschrauben
Gegenwörter:
[1] entgegengesetzte Handlung: abschrauben, losschrauben
[1] andere Methoden der Verbindung: anbinden, ankleben, anleimen, annageln
Beispiele:
[1] Einer der Baumeister hat an seinem Traktor zwei Reifen eines Fiat-Automobils angeschraubt.
[1] Viel anzuschrauben gibt es nicht, ich erwarte keine Komplikationen.
[1] „Ich erklärte ihm, so gut es ging, wie er sich dabei zu verhalten habe, wie er den Ventilsitz und die Führung des Ventils säuberlich reinigen und den Ventilkastendeckel wieder anschrauben müsse, und empfahl der ganzen Gesellschaft schließlich große Vorsicht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch