begrüßen
Verb, transitiv:

Flexion

Worttrennung:
be·grü·ßen, Präteritum: be·grüß·te, Partizip II: be·grüßt
Aussprache:
IPA [bəˈɡʁyːsn̩]
Bedeutungen:
[1] jemanden mit einem Gruß willkommen heißen
[2] etwas oder jemanden positiv annehmen; akzeptieren
Herkunft:
Ableitung von grüßen mit dem Präfix be-
Synonyme:
[1] empfangen, willkommen heißen
[1] anerkennen, annehmen, akzeptieren, beipflichten, billigen, gutheißen
Gegenwörter:
[1] verabschieden
[2] bedauern, ablehnen, missbilligen
Beispiele:
[1] Sie war sichtlich froh, ihren langjährigen Freund wiederzusehen und begrüßte ihn freundlich.
[2] Unser Trainer begrüßt meine Idee für eine neue Spieltaktik gar nicht.
[2] „Abgesehen von den Auswüchsen einer allzu gefühlsseligen oder gar chauvinistischen Deutschtümelei, wie sie sich besonders um die Jahrhundertwende und dann während des Faschismus breitmachte, ist das Zurückgreifen auf gute alte Wörter zur Bereicherung des Wortbestandes sehr zu begrüßen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch