fabelhaft
Adjektiv:

Worttrennung:
fa·bel·haft, Komparativ: fa·bel·haf·ter, Superlativ: fa·bel·haf·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈfaːbl̩haft]
Bedeutungen:
[1] veraltet: wie eine Fabel anmutend
[2] großartig, herrlich, schön, wunderbar
[3] unvorstellbar groß
Herkunft:
Ableitung von Fabel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -haft
[2] Jugendsprache zwischen etwa 1900 und 1930
Synonyme:
[1–3] fantastisch
[1] wundersam, erstaunlich, unglaublich
[1, 2] sagenhaft, märchenhaft
[2] großartig, herrlich, schön, wunderbar, göttlich, famos, wahnsinnig, außerordentlich, prima, zauberhaft, beeindruckend, erstklassig, klasse, spitze, spitzenmäßig
[3] unvorstellbar, astronomisch
Beispiele:
[1] Was er da erzählte, war so fabelhaft, dass es kaum einer glauben wollte.
[2] Es war ein fabelhafter Abend.
[2] Er kann fabelhaft kochen und sie ist eine begnadete Klavierspielerin.
[3] Da wird mit fabelhaften Summen hantiert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch