Differenzierung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Dif·fe·ren·zie·rung, Plural: Dif·fe·ren·zie·run·gen
Aussprache:
IPA [dɪfəʁɛnˈt͡siːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] allgemein: bis ins Einzelne gehende feine Unterscheidung von etwas
[2] Biologie: aus ursprünglich gleichartigen Zellen gebildete, verschiedenartige Gewebe
[3] Mathematik: Behandlung einer Funktion nach den Regeln der Differenzialrechnung
Herkunft:
Ableitung vom Stamm von differenzieren mit dem Ableitungsmorphem -ung
Synonyme:
[?] Abstufung, Aufgliederung, Diskriminierung, Einteilung, Feinheit, Staffelung, Trennung, Unterschied
Gegenwörter:
[1] Pauschalisierung, Verallgemeinerung
Beispiele:
[1] Die "Süddeutsche Zeitung" kritisiert die Vorstellung von einer eindeutigen deutschen Identität als überholt und mahnt zu mehr Differenzierung.
[1] Vermeintliche Differenzierungen […] dienen häufig dazu, die Wirklichkeit so aufzuweichen und in Einzelheiten verschwimmen zu lassen, dass am Ende schon irgendwas hängen bleibt, auch wenn es faktisch nicht stimmt.
[1] Botschafter Issacharoff hat Recht: Der Unterschied zwischen legitimer Kritik und antisemitischer Hetze ist schwer zu definieren. Doch dieser Aufgabe muss man sich immer wieder stellen - mit dem Mut zur Differenzierung.
Übersetzungen:

[1] bis ins Einzelne gehende feine Unterscheidung von etwas




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.124
Deutsch Wörterbuch