Strahl
Substantiv, m:

Worttrennung:
Strahl, Plural: Strah·len
Aussprache:
IPA [ʃtʁaːl]
Bedeutungen:
[1] Geometrie: einseitig infinite Linie, die an einem festen Punkt beginnt
[2] von einer Energiequelle ausgehendes Bündel elektromagnetischer Wellen/Partikel
[3] aus einer Öffnung herausschießende Flüssigkeit
[4] Teil des Pferdehufes
Herkunft:
althochdeutsch strālaPfeil“ und übertragen „Blitz“, mittelhochdeutsch strāle und strāl auch „Streifen“, im 17. Jahrhundert auf das Licht und die Sonne übertragen, im 18. Jahrhundert auf das Wasser, um das Jahr 1800 auf die Wärme
Synonyme:
[1] Halbgerade, Halbstrahl
Beispiele:
[1] Ein Strahl liegt gemäß der mathematischen Definition zwischen Gerade und Strecke.
[2] Die Strahlen der Sonne erwärmen die Erde.
[1, 2] „Der Strahl, damit die aufrechte, stehende Linie ist hier das einfachste Bild des aktiven, tätigen, handelnden Grundelements der Schöpfung.“
[3] Als die Kinder den Rasen sprengen wollten, war Marianne ihnen im Weg, und der harte Strahl traf sie an den Beinen.
[4] Um den Strahl herum muss man den Huf besonders gründlich auskratzen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch