Vertretung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·tre·tung, Plural: Ver·tre·tun·gen
Aussprache:
IPA [ˌfɛɐ̯ˈtʁeːtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Person, die jemanden vorübergehend vertritt
[1a] Person oder Gruppe von Personen, Delegation, deren Aufgabe es ist, jemanden, etwas zu vertreten
[2] Sitz einer Vertretung
[3] Sport: delegierte Mannschaft, Riege oder Ähnliches
[4a] Vermittlung des Verkaufes für ein Unternehmen; Handelsvertretung
[4b] Niederlassung eines Unternehmens, Repräsentanz
[5] Rechtswissenschaft: das Handeln einer Person (Vertreter beziehungsweise Stellvertreter) für eine andere Person (Vertretener), welche die rechtlichen Folgen dieses Handelns treffen
Herkunft:
Nominalisierung des Verbes vertreten mit dem Substantivierungssuffix -ung
Synonyme:
[1] Stellvertretung
[2] Interessenvertretung/Interessensvertretung, Repräsentanz, Repräsentation
[3] Ersatz, Ersatzmann, Ersatzfrau, Stellvertreter, Stellvertreterin, Vertreter, Vertreterin, Substitut, Substitutin
[4] Abordnung, Delegation, Deputation, Gesandtschaft, Legation, Mission
Beispiele:
[1] Sie muss die Vertretung einer erkrankten Kollegin vorübergehend übernehmen.
[1] Der Arzt hat zurzeit eine Vertretung, weil er im Urlaub ist.
[2] Im "Silicon Valley" haben viele Firmen wie Google, Intel oder Yahoo ihre Vertretungen errichtet.
[3] Die deutsche Vertretung siegte 10:0.
[4] Eine Vertretung der Firma ist in China eröffnen worden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch