erreichbar
Adjektiv:

Worttrennung:
er·reich·bar, Komparativ: er·reich·ba·rer, Superlativ: am er·reich·bars·ten
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʁaɪ̯çbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] nicht steigerbar: sich erreichen lassend: mündlich per Telefon oder schriftlich per Fax, Email oder Post
[2] sich erreichen lassend: einen Wunsch oder ein Ziel verfolgend, welches sich (gerade so) erreichen lässt
[3] sich erreichen lassend: zu einem Ort, der nahebei ist, gelangen können
Herkunft:
Derivation des Verbs erreichen mit dem Suffix -bar
Synonyme:
[1] kontaktierbar
[2] realisierbar, umsetzbar
[3] nah, nahe, nahebei
Gegenwörter:
[1] besetzt, blockiert
[1–3] unerreichbar
Beispiele:
[1] „Ich bin jetzt auch online erreichbar, die Telefonfirma hat bei mir ins Dorf endlich eine schnelle Leitung gelegt.“
[1] „Ich wohne in einem Funkloch, da bin ich per Handy nicht erreichbar.
[1] Wenn ein Richter erreichbar ist, muss dieser auch über die Durchsuchung entscheiden, so die neue Vorgabe [des Bundesverfassungsgerichts].
[1] Per SMS oder Mail immer erreichbar sein, ständig und überall arbeiten - das kann auf Dauer krank machen. Längst kämpfen nicht nur Manager um das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit.
[1] Das Katastrophenabwehrzentrum der EU ist jetzt rund um die Uhr erreichbar. Wie wichtig diese Koordinierungsstelle ist, zeigen die jüngsten Waldbrände auf dem Balkan.
[2] „20 kg abnehmen in einem Jahr? Das ist vielleicht erreichbar mit sehr viel Sport und Hungern, aber nicht gesund.“
[2] „Das ersehnte Bergerlebnis ist nur auf dem Wege über ein gewisses Wagnis erreichbar.“
[2] „Der neue Bahnhof Stuttgart 21, die Elbphilharmonie in Hamburg und der Berliner Flughafen: alle drei Vorhaben zeigen, dass die Politiker in Kauf nehmen, dass zu knapp kalkuliert wird und die Ziele dann nicht erreichbar sind.“
[3] „Ich wohne mitten in der Stadt am Alexanderplatz, ich bin ganz leicht erreichbar. Du setzt dich am Hauptbahnhof in die S-Bahn-Linie 5, fährst drei Stationen Richtung Mahlsdorf, am Alex steigst Du aus und, schwupp, bist Du da.“
[3] [Die Kunden der neuen innerstädtischen Reihenhäuser legen] Wert darauf, dass sich Schulen, Kindergärten und Geschäfte für den täglichen Bedarf in der Nähe befinden. Außerdem müssen Theater, Bahnhöfe und ein Flughafen gut erreichbar sein.
[3] „Meine Tochter ist erst anderthalb, die Türklinken sind für sie gerade noch nicht erreichbar.
[2] „Wir wurden durch die unererwartete Kraftäußerung des Fluidums so beunruhigt, daß wir nach dem erreichbarsten Gegengift, einer heißen Schale Mokkakaffee trachteten und dem Kutscher den Auftrag ertheilten, uns nach dem arabischen Viertel der alten Stadt, in ein Kaffeehaus zu fahren.“
[3] „Die Berliner Dönerbuden gibt es jetzt als Quartettspiel, das die globalen Erfolgskriterien auf den Kopf stellt. Es gewinnen die ältesten, billigsten, erreichbarsten, heimatverbundensten und familiärsten Anbieter. “
[3] „Schließlich ist Rostock eine der leicht erreichbarsten DDR-Städte und daher ein beliebter Treff für Verwandtenbesuche.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.037
Deutsch Wörterbuch