rahmen
Verb:

Worttrennung:
rah·men, Präteritum: rahm·te, Partizip II: ge·rahmt
Aussprache:
IPA [ˈʁaːmən]
Bedeutungen:
[1] etwas mit einer für den Zweck geeigneten, umgebenden Konstruktion (Rahmen) versehen
[2] für etwas die Umgebung (Rahmen) bilden
Herkunft:
vom Substantiv Rahmen
Gegenwörter:
[1] rauslösen
Beispiele:
[1] Was für eine hübsche Zeichnung! Die würde ich rahmen lassen.
[2] „Felsnadeln wie der ›Gottesfinger‹ rahmen die dramatisch schöne Bucht.“
[2] „Bereits bei ihnen aber zeigt sich, was, schon zuvor erwähnt, nun für den Rahmen ganz grundsätzlich auszusprechen bleibt: Jeder Rahmen schafft ein Überordnungsverhältnis, denn er erhebt, was er rahmt, zum Zentrum. “
Verb:

Worttrennung:
rah·men, Präteritum: rahm·te, Partizip II: ge·rahmt
Aussprache:
IPA [ˈʁaːmən]
Bedeutungen:
[1] Meierei, über Milch: die fetthaltige Phase (Rahm) an der Oberfläche sammeln
[2] kurz für: entrahmen, den Rahm abnehmen
Herkunft:
vom Substantiv Rahm
Gegenwörter:
[1] faulen
Beispiele:
[1] Läßt man rohe Milch stehen, trennt sich das Fett vom Wasser, die Milch rahmt.
[2] „Sie lieferte reichlich Milch; wir rahmten sie in guter alter Bauernart auf irdene Schüsseln.“

Rahmen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Rah·men, Plural: Rah·men
Aussprache:
IPA [ˈʁaːmən]
Bedeutungen:
[1] Technik: stabilisierendes Gerüst, zum Beispiel eines Fahrzeugs oder Gerätes
[2] Einfassung eines Bildes
[3] umschließende Einheit in einer Rahmenerzählung, die mehrere Binnengeschichten umfasst
[4] Fenster- oder Türeinfassung
[5] übergeordnete Aktivität, thematischer Zusammenhang
[6] Grenzen erwarteten oder erlaubten Handelns
Herkunft:
althochdeutsch „ram“, „rama“ „Stütze“, mittelhochdeutsch „ram“, „rame“. Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] Chassis, Gehäuse
[2] Umfassung
[5] im Rahmen von: in, innerhalb, als Teil von, anlässlich, bei
Gegenwörter:
[1] Karosserie
[4] Fensterscheibe, Türblatt
Beispiele:
[1] Der Rahmen dieses Rennrads wiegt etwa zwei Kilogramm.
[2] Das Bild hatte einen Rahmen aus Holz.
[3] Den Rahmen des fiktiven Besuchs des wiederkehrenden Christus beim Großinquisitor bildet der Roman „Die Brüder Karamasow“.
[4] Nachdem der Rahmen der Tür montiert war, konnte die Tür eingehängt werden.
[5] Im Rahmen des Projekts konnte auch dieses Problem behandelt werden.
[6] Dem Projekt war ein enger finanzieller Rahmen gesetzt.
Redewendungen:
aus dem Rahmen fallen – deutlich von einer Regel oder dem Üblichen abweichen
den Rahmen sprengen – vorgegebene Grenzen weit überschreiten
den Rahmen abstecken
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch