Verfolgung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·fol·gung, Plural: Ver·fol·gun·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈfɔlɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] das Nachstellen, zum Beispiel um etwas zu beobachten, einzuholen oder zu ergreifen
[2] konsequentes Bemühen, etwas zu erreichen
[3] Schikane von Menschen, die eine andere, zum Beispiel politische oder religiöse, Auffassung oder Lebensweise haben
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zu verfolgen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Beschattung, Bespitzelung, Ermittlung, Fahndung, Jagd, Suche, Überwachung, Verfolgungsjagd
[2] Arbeit, Bestreben, Bestrebung, Durchführung, Streben, Vorgehen, Wahrnehmung
[3] Diskriminierung, Unterdrückung
Gegenwörter:
[1, 3] Flucht, Nichtverfolgung
Beispiele:
[1] Maria organisierte die Verfolgung ihres Mannes an jenem Vormittag professionell. Drei Teams würden sich ablösen.
[2] Die Verfolgung seiner Ziele war ihm immer wichtig.
[3] Die Verfolgung der Juden im dritten Reich war grauenvoll.
[3] „Viele waren vor Strafen oder Verfolgung in ihren Heimatländern geflohen, von Mördern und Kriegsverbrechern über Pleitiers bis zu Kriegsdienstverweigerern und politischen Aktivisten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch