benutzen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·nut·zen, Präteritum: be·nutz·te, Partizip II: be·nutzt
Aussprache:
IPA [bəˈnʊt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] verwenden, ausnutzen, zum Vorteil anwenden, brauchen, gebrauchen, nutzbar machen
Herkunft:
Ableitung eines Präfixverbs zum Verb nutzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-
Synonyme:
[1] anwenden, ausnutzen, befahren, begehen, brauchen, gebrauchen, nießbrauchen, nutzen, nutznießen, nützen, verwenden; im weiteren Sinne: anbrechen, einsetzen, verwerten
Gegenwörter:
[1] meiden
Beispiele:
[1] Auf dem Laptop benutze ich das Betriebssystem eines bekannten Herstellers.
[1] Siehst du nicht, dass er dich nur benutzt!
[1] Oh, diese Gabel ist schon benutzt.
[1] Meine Chefin benutzte ständig Fachbegriffe.
[1] Darf ich mal Ihre Toilette benutzen?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch