erleichtern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·leich·tern, Präteritum: er·leich·ter·te, Partizip II: er·leich·tert
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈlaɪ̯çtɐn]
Bedeutungen:
[1] etwas leichter machen, für weniger Gewicht sorgen
[2] bei jemandem psychischen Druck verringern oder beseitigen
[3] etwas einfacher oder bequemer machen
[4] umgangssprachlich: wegnehmen (beispielsweise Geld, Vermögen)
Herkunft:
Ableitung mit dem Präfix er-, entweder vom Verb leichtern oder vom Komparativ von leicht
Synonyme:
[3] vereinfachen
Gegenwörter:
[1, 3] erschweren
Beispiele:
[1] Wir müssen unser Gepäck erleichtern.
[2] Auch die neuesten Nachrichten erleichterten uns nicht.
[2] „Obgleich die Lage in Wien miserabel war, erleichterte es sie auch, aus Polička weg zu sein.“
[3] Der Rollstuhl erleichterte ihm das Leben.
[3] Der neue Computer erleichterte die Berechnung.
[3] „[…] der Zugriff auf private Daten der Bürger wird durch das Gesetz erleichtert.
[4] Er hat sie um ihr ganzes Vermögen erleichtert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch