kalkulieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
kal·ku·lie·ren, Präteritum: kal·ku·lier·te, Partizip II: kal·ku·liert
Aussprache:
IPA [kalkuˈliːʁən]
Bedeutungen:
[1] etwas berechnen
[2] übertragen: von einer Situation: einschätzen
Herkunft:
von dem lateinischen Verb calculareberechnen, zusammenrechnen‘, dies abgeleitet von dem Substantiv calculus (gemeint sind „Rechensteinchen“, eigentlich „Kieselsteinchen“, nämlich Verkleinerungsform von calx), vergleiche Kalkül.
Synonyme:
[1] ausrechnen, bemessen, berechnen, durchrechnen, ermitteln, errechnen, herausbekommen, lösen, rechnen, taxieren, überschlagen
[2] abschätzen, absehen, ausgehen von, sich denken, ermessen, erwarten, kommen sehen, prophezeien, rechnen mit, überschauen, vorausahnen, voraussagen, voraussehen, vorhersagen, vorhersehen, (sich) zusammenreimen, prognostizieren
Beispiele:
[1] Er kalkuliert die Kosten für das kommende Jahr.
[1] „"Ein finanzielles Polster für unvorhergesehene Folge- oder Mehrkosten ist daher unabdingbar", meint Goris und empfiehlt rund 20 Prozent des Gesamtinvestitionsaufwand als Vermögensrückhalt auf der Seite zu haben. Generell rät er dazu, konservativ zu kalkulieren: "Die Finanzierung einer Kapitalanlage-Immobilie sollte so aufgebaut sein, dass der Käufer selbst einen Mietausfall von bis zu zwölf Monaten mit seinem regulären Einkommen überbrücken kann."“
[2] Ich kalkuliere, dass er bald am Ende ist.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.117
Deutsch Wörterbuch