lehren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
leh·ren, Präteritum: lehr·te, Partizip II: ge·lehrt
Aussprache:
IPA [ˈleːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv, transitiv: jemandem etwas (Lehrstoff, Wissen, Fertigkeiten, …) vermitteln, beibringen; jemanden in etwas unterrichten, unterweisen
[2] regional, mundartlich: lernen, sich Wissen aneignen
Herkunft:
von althochdeutsch leren, zu gotisch laisjan – durch Nachspüren wissend machen
Synonyme:
[1] anleiten, beibiegen, beibringen, einflößen, einpauken, einprägen, eintrichtern, eintrimmen, einweisen, dozieren; Unterricht, Lektionen erteilen, Stunden geben, Vorlesungen, Seminare halten; lesen, unterrichten, unterweisen, verklickern, vermitteln, vorleben, vormachen, zurechtweisen
Gegenwörter:
[1] lernen
Beispiele:
[1] Ich lehre Geschichte an der Schule.
[1] Der Grundschullehrer lehrt die Abc-Schützen das Lesen.
[2] Das habe ich in der Schule nicht gelehrt.
Redewendungen:
[1] jemanden das Fürchten lehren
[1] jemanden Mores lehren
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch