heranziehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
he·r·an·zie·hen, Präteritum: zog he·r·an, Partizip II: he·r·an·ge·zo·gen
Aussprache:
IPA [hɛˈʁanˌt͡siːən]
Bedeutungen:
[1] etwas (ein Objekt) / jemand zieht zum Ort des Sprechers; etwas (ein Subjekt) kommt näher oder zieht an einen Ort
[2] jemanden zu einer Arbeit, einer Aufgabe verwenden; jemanden zu einem Dienst einsetzen oder verpflichten
[3] jemanden ausbilden, jemanden weiter entwickeln
[4] etwas pflegen und gedeihen lassen (beispielsweise Pflanzen, Tiere)
[5] etwas als Material, Beweis, Vorlage oder ähnlich verwenden oder berücksichtigen
Herkunft:
zusammengesetzt aus dem Präfix heran- und dem Verb ziehen
Beispiele:
[1] Er zog den Teller zu sich heran und fing an zu essen.
[1] Elmar Brok murmelte grinsend in seinen Schnauzbart: "Ah, da ist ja mein Essen!" und zog die Platte zu sich heran.
[1] Sie lag auf dem Sofa, ihr war kalt, so zog sie ein Kissen zu sich heran.
[1] Die schwarzen Wolken ziehen immer näher heran.
[1] Er trug mich auf seinen Armen nach oben in sein Bad. Dort setzte er mich ab und ließ Wasser in die Wanne laufen. Er zog sein Shirt aus und zog mich zu sich heran. Dann begann er mich langsam auszuziehen.
[2] Die Insassen des Gefängnis wurden zu Strafarbeit herangezogen.
[2] Am Jahrsende werden alle Mitarbeiter zu Inventurarbeiten herangezogen.
[2] Natürlich muss man überlegen, ob man neu eingestellte Beamte nicht zu einer Bürgerversicherung heranzieht.
[2] [Es stellt sich die Frage, ob] für die nachhaltige Finanzierung öffentlicher Aufgaben verstärkt Privatvermögende herangezogen werden können.
[2] [1945:] Im Osten standen die sowjetischen Truppen an der deutschen Grenze […]. Nun sollten auch Männer zur Verteidigung herangezogen werden, die bisher zu jung, zu alt, oder aus anderen Gründen als "unabkömmlich" galten.
[2] Griechenland hat bereits in der Vergangenheit um internationale Unterstützung bezüglich des Immigrationsdrucks ersucht; so sollen verstärkt Frontex-Mitarbeiter zur Verstärkung des griechischen Grenzschutzes herangezogen werden.
[2] Der indische Elefant wurde fortdauernd nicht nur zum Kriegsdienst, sondern auch zu den Werken friedlicher Kulturarbeit herangezogen […]
[3] In Deutschland wird landauf, landab der angebliche Fachkräftemangel beklagt. Warum ziehen sich dann die betroffenen Firmen die fehlenden Fachkräfte nicht selbst heran?
[3] Diese Art Insider heranzuziehen, Leute also, die die Gegebenheiten objektiv betrachten, sollte das grundlegende Ziel der Führungskräfteentwicklung sein.
[3] [Vor der Unabhängigkeit des Kongo hatte] Belgien hatte keine kongolesische Elite herangezogen, kein Spitzenpersonal ausgebildet.
[4] Buchsbäume sind relativ teuer. Wer ein bisschen Geduld hat, kann sie aber recht einfach durch Stecklinge selbst heranziehen.
[4] Bei diesem Verfahren werden aus den Pollen unter der Einwirkung von Phytohormonen im Idealfall haploide Pflanzen herangezogen, deren Chromosomenzahl anschließend mittels einer Colchizinbehandlung verdoppelt werden kann.
[4] Um jährlich 100 Millionen Liter Blutspenden zu ersetzen, müsste seine Firma dann 1000 Tonnen Wattwürmer heranziehen und verarbeiten.
[5] Die Studie zog fünf Indikatoren zur Bewertung heran: […]
[5] Der Angeklagte kann diese Rechtfertigung nicht heranziehen.
[5] Vor allem in den südlichen Mitgliedsländern aber war bisher die Arbeitslosigkeit noch recht hoch - das zog die EZB bisher als Rechtfertigung dafür heran, die Ankäufe von Staatsanleihen fortzusetzen
[5] Die aktuellen Lottozahlen können über nachstehende Webseiten erfahren werden. Diese werden auch zur automatisierten Generierung dieser Seite herangezogen.
[5] Für die Entscheidung, das Foto nicht zu veröffentlichen, zog Journalist Udo Stiehl den Pressekodex des Deutschen Presserats heran: Dort heißt es in Ziffer 11.1: „Unangemessen sensationell ist eine Darstellung, wenn in der Berichterstattung der Mensch zum Objekt, zu einem bloßen Mittel, herabgewürdigt wird.“
[5] Serbien gehört zu den aussichtsreichsten Kandidaten der Westbalkan-Länder, die Chancen haben, Mitglied der EU zu werden, weswegen die Union ständig als Vergleichsmaßstab herangezogen wird.
[5] „[…] solange die Abiturprüfungen so wenig vergleichbar sind zwischen den Bundesländern, [dürfen] die Unis das nicht heranziehen, um den Zugang vergleichbar zu machen.“
Übersetzungen:

[1] etwas (ein Objekt) / jemand zieht zum Ort des Sprechers; etwas (ein Subjekt) kommt näher oder zieht an einen Ort




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.062
Deutsch Wörterbuch