stramm
Adjektiv:

Worttrennung:
stramm, Komparativ: stram·mer, Superlativ: am stramms·ten
Aussprache:
IPA [ʃtʁam]
Bedeutungen:
[1] Kleidung den Körper fest umschließend, sehr eng anliegend
[2] nicht locker, nicht lose, nicht durchhängend; aufrecht, straff
[3] menschlicher Körper: kräftig gebaut und gesund, kraftvoll aussehend
[4] anstrengend, tüchtig, fest
[5] straff durchorganisiert, in einem engen Zeitplan
[6] abwertend: stur sein, unbelehrbar sein
Herkunft:
Das Adjektiv ist erst seit dem 19. Jahrhundert auch im Hochdeutschen gebräuchlich und wurde aus mittelniederdeutsch stramaufrecht, gespannt, steif“ übernommen, welches über unklare Zwischenstufen aus indogermanisch *ster–starr, steif“ hervorging
Beispiele:
[1] „Bei sehr schlanken Beinen kann eine Strumpfhose Falten werfen, kaufe Dir dann eine Stützstrumpfhose. Die sitzen an den Beinen ohnehin etwas strammer.
[1] Frühmorgens geht das Kleid bis zum Knie - und das Fräulein ins Büro. - Das Kleid sitzt stramm auf der Anatomie - und läßt keinen Raum für die Phantasie. - Man sieht den Bestand ja auch so. […]
[2, 1] „Um die richtige BH-Größe heraus zu finden muß man stramm unter der Brust messen. Die Wahl des richtigen Unterbrustmaßes stellt sicher, dass der BH weder zu stramm, noch zu lose sitzt.“
[2] Die Slackline muß stramm gespannt werden, dann balanciert es sich leichter.
[2] Der Bowdenzug [für das Schaltwerk des Fahrrades] wird stramm gehalten und wieder mit der Klemmschraube befestigt.
[2] […] die zukünftigen Soldaten lernen stramm zu stehen und zu gehorchen. Bei Geländespielen und Wehrsport – so wird den meisten noch bis 1945 klar – trainieren sie für den Einmarsch in fremde Länder.
[3] „Sie hat einen strammen Jungen bekommen. Kein Wunder bei dem großen Vater!“
[4] Sein [des United-Verteidigers Patrice Evra] strammer Schuss landete unhaltbar für Manuel Neuer im rechten oberen Winkel des Münchener Tors (57.).
[4] Der stramme und eisige Nordostwind wird über Norddeutschland mindestens bis Anfang nächster Woche wehen.
[5] Das strammste Programm bei diesem Schwimmwettbewerb hat Vielstarter Max Müller mit 3 Freistil- und 2 Rückenstarts.
[6] Er ist ein strammer Vertreter des Neoliberalismus.
[6] Die heute 25 Jahre alte Nichte von Marine Le Pen [, Marion Maréchal-Le Pen,] polemisiert deutlich radikaler als die aktuelle Parteichefin, nimmt weniger Rücksicht und kommt bei stramm nationalen Wählern in Südfrankreich gut an.
Redewendungen:
[*] Strammer MaxSpiegelei und Schinken auf Brot
[*] jemandem den Hosenboden stramm ziehen – jemanden versohlen, jemanden auf den Hintern prügeln
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.098
Deutsch Wörterbuch