heftig
Adjektiv:

Worttrennung:
hef·tig, Komparativ: hef·ti·ger, Superlativ: hef·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈhɛftɪç], [ˈhɛftɪk]
Bedeutungen:
[1] adjektivisch und adverbial: mit großer Intensität; sehr stark
[2] adverbial: sehr, tüchtig, deftig, doll; heftiglich, heftiglichen, arg
Herkunft:
vom gotischen Wortstamm haifsts; vergleiche Hast; spätalthochdeutsch heifte, heiftig „ungestüm“
Synonyme:
[1] kräftig, mächtig, stark, gewaltig, ungestüm; aufbrausend, zornig, wütend, jäh, jähzornig, leidenschaftlich, ungeduldig; gewaltsam, vehement, turbulent, frenetisch, glühend, eklatant
[2] sehr, tüchtig, deftig, doll, plötzlich, arg
Gegenwörter:
[1, 2] seicht, lau, leicht, mau, lind, schwach
Beispiele:
[1] Heftiger Wind schlug uns ins Gesicht.
[1, 2] Was er uns anbot, war ganz schön heftig.
[2] Uns plagte heftig der Hunger.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch