Rohr
Substantiv, n:

Worttrennung:
Rohr, Plural: Roh·re
Aussprache:
IPA [ʁoːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Technik: ein zylinderförmiger, hohler Gegenstand zur Durchleitung von Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen
[2] Militär, synonym, kurz für: Geschützrohr
[3] Botanik: der hohle Stängel oder Stamm von Pflanzen
[4] vorpommersch, kurz für: Schilfrohr, Reet
[5] vulgär: erigiertes männliches Glied
[6] süddeutsch, österreichisch: großes Haushaltsgerät, in dem starke Hitze erzeugt wird, um Essen zu erhitzen
Herkunft:
mittelhochdeutsch und althochdeutsch rōr, germanisch *rauza-Schilf“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Kanal, Lauf, Leitung, Pipeline, Röhre, Rohrleitung, Zylinder
Technik: Dränrohr, Schlange
[3] Halm, Schaft, Stängel, Stiel
[4] Reet
[5] Penis
[6] Backrohr, Backröhre, Backofen
Beispiele:
[1] Das sind sehr stabile Rohre.
[1] „Noby wies auf diverse Rohre, die sich hinter dem Dieselmotor erstreckten und in der Decke verschwanden.“
[2] Zu Beginn der Schlacht wurde aus allen Rohren geschossen.
[3] Das Ufer vieler Seen ist mit Rohr bestanden.
[4] Je näher man der Küste kommt, desto mehr kann man mit Rohr gedeckte Häuser finden.
[5] Baby, ich hab voll nen Rohr!
[6] „Diantha hievte in der Küche einen Truthahn aus dem Rohr.
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Rohr, Plural: Rohrs
Aussprache:
IPA [ʁoːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Beispiele:
[1] „Wilhelm Eugen Ludwig Ferdinand von Rohr (* 17. Mai 1783 in Brandenburg an der Havel; † 15. März 1851 bei Glogau) war preußischer General und Kriegsminister.“
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Rohr, kein Plural
Aussprache:
IPA [ʁoːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Stadt oder auch Stadtteil in Deutschland
Substantiv, f, Toponym:

Worttrennung:
Rohr
Aussprache:
IPA [ʁoːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Geografie: Fluss in Deutschland
Beispiele:
[1] Die Rohr ist ein linker Zufluss der Lüne.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch