spitz
Adjektiv:

Worttrennung:
spitz, Komparativ: spit·zer, Superlativ: am spit·zes·ten
Aussprache:
IPA [ʃpɪt͡s]
Bedeutungen:
[1] schmaler und dünner werdend und in einem Punkt endend; in einer Spitze endend
[2] sexuell erregt seiend; geil, begierig
[3] figurativ: Ironie und/oder Boshaftigkeit in sich tragend; bissig, sarkastisch
[4] In der Mathematik wird ein Winkel, der kleiner als ein rechter Winkel ist, als spitzer Winkel bezeichnet
[5] entkräftet und abgezehrt aussehend/wirkend
[6] für Töne und Geräusche: laut und schrill
[7] etwas spitz kriegen: etwas herausbekommen, etwas erfahren
Herkunft:
mittelhochdeutsch spiz, spitze, althochdeutsch spizzi, belegt seit dem 9. Jahrhundert
Synonyme:
[1, 3, 5] spitzig
[2] erregt, geil, lüstern
[3] stichelnd
[5] abgezehrt
Gegenwörter:
[1] stumpf, glatt
[2] lustlos
[3] emphatisch, freundlich
[4] stumpfer Winkel
[5] dick, feist, fett, fit, sportlich
[6] dumpf, leise, tief
Beispiele:
[1] Das Messer ist sehr spitz.
[2] Er ist schon lange spitz auf sie.
[2] Eigentlich sagt der Volksmund ja „Lakritz macht spitz“. Die gegenteilige Befürchtung ist erst im vergangenen Jahr wieder wissenschaftlich untersucht worden.
[2] „Erst mich den ganzen Abend spitz machen und mich dann nicht ran lassen: typisch!“
[3] „Der Ahrntaler Extrembergsteiger Hans Kammerlander formulierte das spitzer: Auf einen Achttausender mit Hilfe von Sauerstoffflaschen zu steigen, ist in etwa so, wie den Giro d’Italia mit einem Moped statt einem Rennrad in Angriff zu nehmen.“
[3] „Ja, du bist wirklich ein gescheiter Junge“, meinte er spitz.
[3] "Die Medien haben recherchiert und ihre Anliegen überzeugend vorgetragen, was man vom Bundespräsidenten nicht gerade sagen kann", bemerkt spitz Süddeutsche-Korrespondentin Susanne Höll.
[1] „«Das Ehepaar Marmorek ist furchtbar nett», sagte sie spitz.
[4] Ein 60°-Winkel ist ein spitzer Winkel.
[6] Tennis-Sensation gegen Serena Williams: Ein spitzer Schrei, dann lag Sabine Lisicki auf dem Heiligen Rasen von Wimbledon.
[7] „[…] als [junger] Musiker weiß man, dass es Geigenbauer gibt, sowieso, und dann geht man halt mal zu einem hin und redet mit ihm und kriegt dann doch spitz, dass es nicht ganz brotlos ist.“
Redewendungen:
[2] spitz wie Nachbars Lumpi sein
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
spitz
Aussprache:
IPA [ʃpɪt͡s]
Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs spitzen

Spitz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Spitz, Plural: Spit·ze
Aussprache:
IPA [ʃpɪt͡s]
Bedeutungen:
[1] eine kleinwüchsige Hundeart, ehedem der typische Wachhund
[2] ein leichter Rausch (regional)
[3] Spitze
Synonyme:
[2] Schwips, angetrunken
Gegenwörter:
[1] Dackel, Schäferhund und viele andere
[2] Vollrausch, Volltrunkenheit
Beispiele:
[1] Ein Spitz kläfft aber auch bei jeder Gelegenheit.
[2] Sein Spitz machte ihn immer gesprächiger.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch